Letztes Feedback

Meta





 

A wish

A calming breeze touches my skin
There is nothing I love more than wind
It takes me over grass and fields
It wakes me up and gives me chills

A distant world I long to go
But when I'm there I soon will know
That my longing just follows me
And I'll never see what I long to be

A ray of light warms up my skin
It pains me when I think of him
The storm, the weather has changed with time
Your ache has weakened and so has mine

14.4.18 21:19, kommentieren

Werbung


Mörder und nette tote Menschen

Warum? Frage ich. Warum kann so etwas passieren? Wie kann es passieren, dass jemand sein Kopf und Herz beiseite legt und andere Menschen unmenschlich und unwürdig behandelt? Wie versteckt muss die Illusion sein... Oder die noch immer triefende Wunde, die niemals Behandlung erfahren hat?
Es scheint unmöglich bis dorthin durchzudringen. Die ganze Anstrengung, der "Einsatz" scheint sinnlos. Oder gibt es eine Möglichkeit, die mir nicht bekannt ist, aber doch natürlich wirken kann?
Auf jeden Fall weiß ich was NICHT die Lösung sein kann. Eine nette, innerlich tote Person zu sein. Und doch scheint dieser Weg immer der einfachste. Einfach aufgeben, sich fügen. Es wird dadurch niemandem geholfen. Selbst nicht dem dem man sich unterwirft. Er bekommt längst nicht was er wirklich braucht. Warum zum Beispiel sind selbstbewusste Menschen anziehend? Die Interaktionen mit lebenden Menschen ist für jeden Menschen notwendig. Wenn der andere nicht in der Lage ist sich selber zuzuhören und seine innere Zustand zu sehen, wie soll er in der Lage sein eine tiefgründige oder auch eine einfache Kommunikation zu Stande zu bringen? Wie soll er jemals den anderen in seiner Menschlichkeit sehen, wenn er noch nicht einmal sich selbst sieht? Aaalso, ist das Unterwerfen nicht hilfreich. Das Problem wird sogar ignoriert und es wird schlimmer...
Viel schlimmer als es sich die Herzen und Hirne jemals ausmalen konnten. Doch manchmal scheinen sie wie ausgewechselt...
Ein Abgrund

14.4.18 20:56, kommentieren